Primavera

Dieu Phap

Ho Chi Min City

Seit 2017 wird mit Primavera-Spendengeldern auch ein Projekt in Vietnam unterstützt.

"Es war gar nicht so einfach, ein geeignetes Projekt zu finden“, sagt Gitta Unger, die für Bosch als kaufmännische Werkleiterin am Standort Ho Chi Minh City Plant tätig ist. Zwar gebe es in Vietnam viele Einrichtungen und staatlich organisierte Häuser. Aber wenige von ihnen hätten eine offizielle Lizenz, die Voraussetzung dafür ist, dass sich das Unternehmen finanziell einbringen kann. Letztlich öffnete sich für Unger und ihr vierköpfiges CSR-Team dann doch eine Tür: Dieu Phap, ein Waisenhaus mit rund 130 Kindern und Jugendlichen,geführt von einer buddhistischen Nonne, keine halbe Fahrstunde von der Bosch Hauptverwaltung entfernt. Als Unger die Heimleitung fragte, wo der Bedarf am größten sei, hieß es: „Bringt uns bitte Reis!“

Bei Lebensmittelgaben wollten es die Boschler aber nicht belassen. Einem Spendentag im vergangenen Jahr, an dem sie der Pagode Lebensmittel vorbeibrachten und sich ehrenamtlich als Heimwerker betätigten, folgte in diesem Sommer eine „Hardware-Aktion“, wie Tran Ngoc Huu Dat erzählt, der seit 2011 im Werk ist und dort die technische Berufsausbildung leitet. „Wir haben unsere gebrauchten Rechner nicht verschrottet, sondern an die Mitarbeiter verkauft und dabei 8500 Euro eingenommen“, berichtet er stolz. Das Geld floss direkt in die Renovierung von Dieu Phap.

Natürlich hätte man so weitermachen können; hier ein Sack Lebensmittel, dort ein Geldbetrag. Aber die freiwilligen Helfer wollten mehr. Die Kinder sollten nicht zeitlebens auf Almosen angewiesen sein, sondern sich selber helfen können. Also Hilfe zur Selbsthilfe. „Uns schwebte ein nachhaltiges Projekt vor“, sagt Unger, „wir wollten den Heimbewohnern eine Perspektive bieten.“ Und zum Beispiel Computerkurse anbieten. Gesagt, getan. Angehende Führungskräfte des Talent Pool in Deutschland starteten eine Fundraising-Kampagne – und holten mit Primavera einen prominenten Partner an Bord. Die Hilfsorganisation ließ sich überzeugen, dass das Geld in Dieu Phap gut angelegt sei. Tran und sein Kollege Nguyen Tuan Anh halten nicht nur Kontakt zum Talent Pool, sie koordinieren auch die Arbeitsschritte vor Ort, berichten an Primavera und stimmen zusammen mit Gitta Unger und ihren Kollegen Marie Stroka und Nguyen Trong Tai die weiteren Schritte ab. Noch wartet viel Arbeit auf das CSR-Team: Der Raum muss hergerichtet, die zehn Computer installiert werden. Und dann, sagt Unger, hoffe sie auf viele ehrenamtliche Mitarbeiter, die außerhalb ihrer Arbeitszeit Kurse geben und den Unterricht gestalten.

Über Vietnam ...

Hauptstadt: Hanoi
Größe: 331.690 km²
Einwohner: 59.5 Millionen
Bevölkerungsdichte: 282 Einw. / km²
Bevölkerungswachstum: 1,15% p.a.
Amtssprache: Vietnamesisch
Alphabetisierungsrate: 94,5 %
Religion: vietnamesische Folksreligion (73%)
Währung: Dhong

Join Facebook