Primavera

Bosch Rexroth unterstützt Projekte in Südafrika

17.09.2019

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 5. September (den Todestag von Mutter Teresa) zum Internationalen Tag der Nächstenliebe erklärt. Der Geschäftsbereich Bosch Rexroth ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst. Weltweit unterstützt Bosch Rexroth soziale Einrichtungen vor Ort, um den Menschen lokal zum Beispiel den Zugang zu Bildung oder Gesundheit zu erleichtern.

Im November 2018 unterstützte DC zusammen mit der gemeinnützige Organisation Primavera die Pure Hope School in Pretoria (Südafrika) bei der Ausstattung von zwei neuen Klassenzimmern mit Büchern, Schreibwaren und Möbeln. Zudem wurden Sportgeräte für den Außenbereich bereitgestellt. In der Grundschule werden derzeit 350 Kinder aus benachteiligten Familien unterrichtet.

Im Januar 2019 griffen 50 Mitarbeiter von DC in Südafrika der Lift Clinic unter die Arme. Aus einem Container heraus wird dort medizinische Grundversorgung für Familien angeboten mit einem Schwerpunkt auf der Gesundheit von Mutter und Kind. DC unterstützte die Durchführung einer Ernährungsbefragung im Rahmen einer Wachstums‑ und Entwicklungsbewertung und eine Auffrischung der Entwurmung und Vitamin‑A-Versorgung der Kinder von Woodlane Village.

Unsere Mitarbeiter in Afrika setzen sich dafür ein, ihre sogenannte „afrikanische Vision“ in die Praxis umzusetzen: „Afrika gestalten – Veränderungen für ein besseres Leben auf unserem Kontinent“. Sie planen bereits die Erweiterung der Pure Hope School um vier weitere Klassenräume. Damit haben die Kinder die Möglichkeit, anschließend die High School zu besuchen, da die Schule derzeit nur die Bildung bis zur Mittelschule ermöglicht.

Besuch der Primavera Projekte "Vini Cubi Schule" und "Mi Castillito" in Mexiko

29.07.2019

Wir, das sind Sandra Minks (28) und Toni Minks (29) aus Schwäbisch Gmünd, sind bereits seit mehreren Jahren für Primavera aktiv. Ungefähr genauso lange stand unser Wunsch ein Primavera Projekt persönlich zu besuchen. Hier erzählen wir Euch unsere Erlebnisse dazu.

Im März 2019 begann unsere Reise in Richtung Primavera. Wir flogen für unsere Flitterwochen nach Mexiko und verbanden diese dann mit einem eintägigen Besuch in zwei Primavera Einrichtungen. Die Schule „Vini Cubi“ und den Kindergarten „Mi Castillito“.

Kurz noch vorab ein paar Worte zur Planung des Besuchs: Uns wurde der Kontakt einer super lieben und herzigen Mitarbeiterin v. Bosch aus Mexiko Stadt, Giovanna, gegeben. Mit ihr standen wir die ganzen Monate vor unserer Reise im Mailkontakt. Wir teilten Ihr mit, dass wir einen Kindergarten und eine Schule besuchen möchten, sowie an welchen Tagen dieser Besuch für uns möglich ist. Sie schickte uns eine Agenda zu und kümmerte sich um den Transfer vor Ort. Zudem stand sie im ständigen Kontakt mit den Betreuern, der Einrichtungen, vor Ort.

Am 25.03.19 war es dann endlich soweit. Wir trafen Giovanna am Morgen direkt vor der Schule „Vini Cubi“. Dort wurden wir von Ihr und einem Mitarbeiter der Schule herzlich empfangen und bekamen einen Rundgang durch alle Klassen. Dabei erzählte der MA der Schule einiges über die Schule während uns Giovanna dies in´s Englische übersetzte. Primavera hat mit den Spendengeldern für die Schule ein Dach gerichtet und Leuchtkörper in allen Klassenräumen installiert. In jeder Klasse wurden wir überaus freudig empfangen. Die Lehrer/innen und Kinder haben uns stolz präsentiert was Sie aktuell lernen und schon alles können. Der Umgang zwischen den Lehrern und den Schülern ist sehr warmherzig und liebevoll. Die einzelnen Klassen gleichen keineswegs einer Schulklasse in Deutschland sondern eher einer großen Familie. Die Kinder dort sind sehr neugierig, Wissensbegierig und offen. Zum Schluss unseres Besuchs kam sogar noch die Schulrektorin welche uns auch viel Berichtete und unsere Fragen beantwortete. Sie zeigte nicht nur Primavera sondern auch uns für unseren Besuch große Dankbarkeit und freute sich sehr. Zum Abschluss gab es noch ein Bild mit Giovanna, der Rektorin und ein paar Kindern und deren Eltern.

Primavera Gartenfest 2019

06.07.2019

Ein sehr schönes und gut besuchtes Primavera Gartenfest am 6. Juli 2019!

Mehr als 500 Gäste waren der Einladung zum diesjährigen Primavera-Gartenfest gefolgt. Es kamen Mitglieder und Spender mit ihren Familien, Kindern und Freunden.

Christoph Kübel, Vorstandsvorsitzender von Primavera, begrüßte sie alle sehr herzlich und bedankte sich gleichzeitig bei allen Organisatoren, Helfern, Sponsoren und Akteuren, die diesen Tag erst möglich gemacht haben.

In dem schönen Ambiente mit dem großzügigen Park und dem Robert Bosch-Haus sorgte erstmals das Bosch Jazz Orchestra - unter der Leitung Josef Herzog - mit weltbekannten Songs für die musikalische Unterhaltung. Dabei begeisterte u.a. auch die Solistin Miriam Angstmann mit ihrer großartigen Stimme und temperamentvollen Ausstrahlung das Publikum.

Dazwischen präsentierte die Trommelgruppe „TemnaDaiko“ Tanz- und Instrumental- Einlagen traditionell japanischer Stücke.

Für kleine Speisen, frische Getränke sowie Kaffee und leckere Kuchen war gesorgt. Und viele der Gäste besuchten auch die neu eingerichtete Cocktail- Bar, die exotische Mixgetränke (mit und ohne Alkohol) im Angebot hatte.

Die Kinder hatten Spaß und Freude beim Seifenblasen, Torwandschießen, Modellbau, Malen und Kinderschminken u.a. Auch der Stelzenläufer mit seinem „kleinen“ Drachen und den Luftballon-Tieren brachte die Kleinen zum Lachen.

Viele Besucher nutzten auch die Gelegenheit, bei einer Führung das Wohnhaus von Robert Bosch kennenzulernen und vom Turm den herrlichen Ausblick auf Stuttgart zu genießen.

Freude hatten auch diejenigen, die Tombola-Lose gekauft hatten und sogar einen Gewinn in Empfang nehmen konnten. Aber auch jene, die (leider) nur kleine Trostpreise bekamen, waren zufrieden, denn mit jedem gekauften Los unterstützen sie ja die Kinder in den Primavera-Projekten.

Am Ende des Tages war auch das finanzielle Ergebnis sehr erfreulich, denn mehr als 7000 Euro konnten als Reinerlös an Primavera überwiesen werden.

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben.

Christoph Kübel besucht Prasanna Trust in Indien

28.06.2019

Eine schmale Schotterpiste und eine recht abenteuerliche Anfahrt führt zum bescheidenen Heim von 28 jungen Mädchen mitten im Herzen Bengalurus, der mit über 11 Millionen Einwohnern drittgrößten Stadt Indiens. Als Waisenkinder oder Kinder aus ärmsten Familien hatten sie Glück und haben im Prasanna Trust ein neues Zuhause und damit eine Zukunftsperspektive gefunden.

Dank der jahrelangen Unterstützung von Primavera und Bosch Indien bekommen die Kinder hier Nahrung, Kleidung und vor allem Bildung, die ihnen im Erwachsenenalter ein Leben abseits der Straße ermöglichen wird.

Primavera-Schirmherr, Christoph Kübel, war beruflich vor Ort bei Bosch und nutzte diese Gelegenheit, den Prasanna Trust zu besuchen. Stolz führten ihn die Kinder und ihre Betreuerinnen durch die kleine Küche sowie zwei bescheidene Wohnräume. Am Abend werden diese zu Schlafräumen umfunktioniert. Der einzige Luxus, den es dort gibt, ist ein gespendeter Bosch-Kühlschrank. Für uns in Europa ist es kaum vorstellbar, so zu leben. "Doch für die Mädchen vor Ort ist es die Rettung", berichtet Christoph Kübel nach seiner Rückkehr in Deutschland.

Besuch des Primavera-Projekts CES Waldorf in Kolumbien

26.04.2019

Vor zwei Wochen besuchter Herr Wolfram Anders, Mitglied des Primavera-Vorstands das Primavera Projekt CES Walldorf im Süden von Bogota in Kolumbien, "Sierra Morena", dem ärmsten und gefährlichsten Teil von Bogota.

Das Ziel des Projekts ist es, Straßenkinder einer Barackenstadt von der Straße zu bekommen. Derzeit werden 250 Kinder im Alter von 3 bis 16 Jahren und ihre Familien betreut.

Die Kinder erhalten eine gesunde Ernährung, medizinische Versorgung und ganzheitliche Ausbildung nach Walldorf-Philosophie.

Shaping the Future @ Me Gusta Mi Escuela

01.04.2019

"Leuchtende Augen", sahen Herr Hanns Bernd Kettler und Herr Stefan Grosch bei den Kindern der Cuauhtemoc Grundschule in der Nähe des Werkes Queretaro.

In der zweiten Märzwoche lud das Komitee des Bosch Werks in Queretaro „Me Gusta Mi Escuela“ über 90 Schüler der 4., 5. und 6. Klasse der Grundschule und ihre Eltern zur Veranstaltung "Shaping the Future" ein.

Der Hauptzweck des Besuchs war es, das Bewusstsein zu schärfen und den Denkprozess über die Zukunft der Kinder zu starten und festzustellen, welche Unterstützung ihre Eltern leisten würden. Die Schüler und Eltern nahmen an einer Werksbesichtigung teil und hörten Bosch-Ingenieuren und -Managern aus aller Welt zu, wie sie ihre Lebenserfahrung schilderten, woher sie kamen, wie sie zu Bosch kamen, ihre Ausbildung, ihre Familien, Träume und Hoffnungen für die Zukunft. Anschließend nahmen die Kinder an unterhaltsamen Spielen teil, bei denen es um die Bedeutung von Zusammenarbeit, Teamarbeit, Kommunikation, Problemlösung, Innovation, Offenheit und Vertrauen ging. Ihre Eltern wurden zu einer detaillierteren Werksführung eingeladen, während wir die Bedeutung der Bildung betonten. Am Ende jeder Aktivität überlegten die Schüler, was hilfreich war und was sie für ihre Zukunft mitnehmen sollten.

Gegen Ende des Besuchs trafen sich die Schüler und ihre Eltern zu einer letzten Aktivität namens "Mein Traum". Die Kinder wurden gebeten, zu zeichnen oder zu schreiben, was sie sein wollen, wenn sie groß sind, und die Eltern erhielten eine ähnliche Aufgabe, um die Frage zu beantworten: "Was ist Ihr Engagement, damit ihr Traum wahr werden kann". Am dritten Tag nahmen Herr Hans Kettler und Herr Stefan Grosch an der Veranstaltung "Mein Traum" teil und erzählten ihre Träume aus ihrer Kindheit. Es war motivierend für die Kinder zu hören, dass wir alle träumen und wir alle unsere Träume verwirklichen können, indem wir hart arbeiten und unsere Zeit dem Studium widmen. Die Aktivität bewegte auch die Eltern, und sie waren sich alle einig, dass sie das Beste für ihre Kinder wollten und dass sie sie immer unterstützen würden, denn ihr Glück macht sie ganz.

Wir danken dem Komitee und den Freiwilligen, die diese Werksbesichtigungen ermöglicht haben. Es war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, und es hat sicherlich die Herzen und Köpfe der Kinder, Eltern und Bosch-Freiwilligen geprägt.

Veranstaltungen 2019 im Überblick

06.07.2019:Primavera Gartenfest, Bosch Haus Heidehof

24.10.2019: Benefizkonzert der Bosch Streichersolisten, Standort Renningen

09.11.2019: Bosch Big Band meets Friends, Jubiläumskonzert, Reithalle (Ludwigsburg)

30.11.2019: Großes Sinfoniekonzert, Bosch Sinfoniorchester, Standort Reutlingen

11.12.2019: Festkonzert "Quempas-Singen" mit den Bosch Musikgruppen, Stiftskirche Stuttgart

13.12.2019: Weihnachtskonzert mit dem Bosch Jazz Orchester, Bosch Haus Heidehof, Stuttgart

16.12.2019: Weihnachtskonzert mit dem Bosch Jazz Orchester, Bosch Haus Heidehof, Stuttgart

Join Facebook